Weilheim

Weilheim - Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr am 29.02.16, 20 Uhr, Bahnübergang Dietlhofen

Eine 78-jährige Frau aus Pähl fuhr mit ihrem Pkw Skoda von der Bundesstraße kommend in Richtung Dietelhofen. Die Dame wollte eigentlich hinter dem Bahnübergang Dietelhofen nach links in Richtung Rauhühl abbiegen, jedoch bog sie bereits am Bahnübergang Dietlhofen versehentlich nach links auf das Bahngleis ab, da sie dieses aufgrund der winterlichen Verhältnisse für die Fahrbahn hielt. Sie bemerkte ihren Fehler sofort, konnte jedoch den Gleisbereich mit ihrem Fahrzeug nicht selbständig verlassen. Die 78-Jährige stieg unverzüglich aus, hielt einen Autofahrer an und bat diesen Polizei und Bahn zu verständigen. Daraufhin wurde eine Sperrung zur Unfallverhütung veranlasst und der Notfallmanager der Bahn informiert. Der Lokführer des als nächsten kommenden Zuges wurde telefonisch informiert, dieser bremste seinen Zug unverzüglich bis zum Stillstand ab. Der Pkw der Dame wurde mit Hilfe eines Traktor unbeschädigt von den Gleisen geholt. An den Gleisen wurde ein Magnetschienenkontakt i. W. v. ca. 1.500 € beschädigt. Bis die Strecke durch die Bahn wieder freigegeben wurde, fielen vier Züge aus. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zu einer konkreten Gefährdung von Bahnreisenden kam es nicht.


Polizei Weilheim | Bei uns veröffentlicht am 01.03.2016


Hier in Weilheim Weitere Nachrichten aus Weilheim

Karte mit der Umgebung von Weilheim

Weilheim

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio-weilheim.de mit einem Link unterstützen.